top of page

Vollkorn vs. weißes Mehl

Ich kann nur immer wieder betonen, dass Getreideprodukte wie Brot, Reis und Nudeln, wenn immer möglich, in der Vollkornvariante verzehrt werden sollen.


Die Vorteile liegen auf der Hand:

  1. Längere Sättigung und Gewichtsmanagement durch Ballaststoffe (Pflanzenfasern)

  2. Eine Fülle an Vitaminen und Mineralstoffe für einen idealen Stoffwechsel und eine gutes Immunsystem

  3. Bessere Verdauung, weil Ballaststoffe einer Verstopfung vorbeugen

  4. Herzgesundheit, weil Ballaststoffe das Cholesterin senken

  5. Intensiver Geschmack

  6. Gesunde Fette und wertvolles Eiweiß

Die Verarbeitung von Vollkornmehl und weißem Mehl unterscheidet sich hauptsächlich durch die Behandlung des Getreidekorns während der Herstellung.

Hier sind die Schritte im Überblick:


Vollkornmehl:

  1. Mahlen: Vollkornmehl wird aus dem gesamten Getreidekorn hergestellt, das den Keim, die Kleie und das Endosperm enthält. Es wird alles zusammen gemahlen, um das Vollkornmehl zu erhalten.

  2. Erhaltung der Nährstoffe: Da das ganze Korn verarbeitet wird, bleiben alle Nährstoffe wie Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien erhalten. Der hohe Ballaststoffgehalt ist typisch für Vollkornprodukte.

  3. Braune Farbe: Aufgrund des Vorhandenseins der Kleie hat Vollkornmehl eine braune Farbe und einen kräftigen Geschmack.

Weißmehl:

  1. Entfernung von Keim und Kleie: Zuerst wird das Getreidekorn von Keim und Kleie getrennt, um das sogenannte Endosperm zu erhalten. Die Keim- und Kleieschichten werden ausgemahlen oder abgesiebt und als Nebenprodukte wie Kleie oder Keime verkauft.

  2. Mahlung des Endosperms: Das gereinigte Endosperm wird dann gemahlen, um Weißmehl zu erzeugen.

  3. Verlust von Nährstoffen: Durch die Entfernung von Keim und Kleie gehen viele Nährstoffe, insbesondere Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe, verloren.

  4. Helle Farbe: Ohne die dunklen Bestandteile des Korns hat Weißmehl eine helle Farbe und eine feine Textur.

Insgesamt behält Vollkornmehl alle Bestandteile des Getreidekorns bei, während bei der Herstellung von weißem Mehl die nährstoffreichen Teile entfernt werden, um eine helle, feine Textur zu erhalten. Dies erklärt die erheblichen Unterschiede in der Nährstoffzusammensetzung und den gesundheitlichen Vorteilen zwischen den beiden Mehlsorten.




Getreidekorn Anatomie
.pdf
Download PDF • 2.14MB

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page